EINE UNTERSUCHUNG IST EMPFOHLEN

 

  • bei neu aufgetretener Heiserkeit oder Schluckbeschwerden

  • bei abnormen TSH Blutwerten

  • bei Knotenbildung, vergrößertem Organ, familiär gehäufter Autoimmun- oder Schilddrüsenerkrankung

  • nach Schilddrüsenoperation

  • bei unerfülltem Kinderwunsch

  • nach Bestrahlung der Halsregion

LEISTUNGSANGEBOT

 

Anamnese

Wichtig ist eine genaue Erhebung der Krankengeschichte und der klinischen Beschwerden. Relevante Vorbefunde bitte mitbringen.

 

Klinisch physikalische Untersuchung

Ein Tastbefund gibt erste Hinweise auf knotige Veränderungen in der Schilddrüse oder vergrößerte Lymphknoten im Halsbereich.

 

Ultraschall

Kleinste Veränderungen werden mittels Ultraschall erkannt. Er wird routinemäßig bei der Erstuntersuchung und häufig auch bei Kontrollen durchgeführt.

 

Blutabnahme

Die Analyse der Schilddrüsenwerte spiegelt die Organfunktion wider. Bei medikamentöser Behandlung mit Schilddrüsenhormon erfolgt die Kontrolle der Dosierung über die Blutabnahme.

 

Szintigraphie

Nach intravenöser Verabreichung einer radioaktiven Substanz kann eine Szintigraphie durchgeführt werden. Das Funktionsbild zeigt die Aktivität einzelner Areale und ermöglicht die Unterscheidung zwischen „heißen“ und„kalten“ Knoten.

 

Feinnadelpunktion

In speziellen Fällen ist es notwendig eine Gewebeprobe zu entnehmen, um das optimale Therapiekonzept für den Patienten festzulegen.

 

Sollte eine Operation notwendig sein, organisiere ich selbstverständlich Ihren stationären Aufnahmetermin.

 TERMINVEREINBARUNG 

telefonisch unter +43 664 94 91 095 (wir rufen verlässlich zurück)

oder per E-Mail : ordination@drhaim.at

 ORDINATION 

Fr von 7 bis 15 Uhr

Rainerstrasse 6 – 8, 1. Stock, 4020 Linz